Soziales Engagement

Soziales Engagement bedeutet für uns Handeln und Verantwortung zu übernehmen. Für Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind. Wir unterstützen Vereine, Verbände und Organisationen, die sich für benachteiligte Menschen und ihr Umfeld stark machen. In den zurückliegenden 18 Jahren haben wir unterschiedliche Projekte unterstützen dürfen. Hier einige Projekte kurz vorgestellt:

Aktion Kind Stadtlohn

Einem schwer kranken Kind seinen Herzenswunsch zu erfüllen, scheitert leider als zu oft an den finanziellen Möglichkeiten der Eltern. Die Scham ist groß, so dass man niemanden um Hilfe fragen mag. Die Aktion Kind Stadtlohn e.V. erfüllt seit vielen Jahren Herzenswünsche. Darum ist die Institution auf finanzielle Unterstützung aus seinem Umfeld angewiesen. Eine ordentliche Internetseite ist Herzstück der Öffentlichkeitsarbeit. w+ hat zu Sonderkonditionen die neuen Seiten in Wordpress erstellt, damit die Berichte und Termine zukünftig vom Kernteam des Vereinsvorstandes gepflegt werden können.

http://www.aktionkind-stadtlohn.de/

Ein Herz für Rentner

In den Medien häufen sich in den letzten Monaten Begriffe, wie "Energiearmut" oder "Altersarmut". Es klingt abstrakt und ganz weit weg, da kaum jemand einen Fall im persönlichen Umfeld kennt. Die Großtante oder Großvater jammern nie über Geldnöte und sind bei Geburtstagen und anderen Anlässen immer spendabel. Hinter der Fassade stehen bei jedem dritten Rentner ernsthafte Geldnöte. Bei vielen wird die letzten Tage des Monats Strom und Gas abgestellt, es fehlt das Geld für Medikamentenzuzahlungen und Verabredungen im Café mit Freunden wird abgesagt, weil man "blank" ist. Damit geraten immer mehr Menschen an den Rand der Gesellschaft.

w+ Die MARKENpflanzer möchte seinen Beitrag leisten, um Handlungsbedarf sichtbar zu machen und Herzen zu erreichen. Wir wünschen EIN HERZ FÜR RENTNER E.V. maximalen Erfolg, da die Zahl der Bedürftigen allen Prognosen zur Folge weiter steigen wird. Nur gemeinsam lässt sich für möglichst viele Rentner eine spürbare Verbesserung der Situation schaffen.

http://www.einherzfuerrentner.de/

Förderverein Hilgenbergschule

Gemeinsam mit dem DLRG Stadtlohn startet der Förderverein 2014 ein Projekt, das ergänzend zum Schulschwimmen die Nichtschwimmer-Kinder fördert. Eine Schwimmtrainerin wird die Lehrer der Hilgenbergschule bis zum Ende des Schuljahres während des Schwimmunterrichtes unterstützen. So so haben ungeübte Kinder die Chance, durch gezielte im Förderung beim Schwimmen Anschluss an die Gruppe zu bekommen. Das Projekt wird finanziell von der Deutschen Bank Stadtlohn unterstützt. w+ hat das Training mit einem Kamera-Mann begleitetet und als kurzen Film für den Aktionstag des Fördervereins aufbereitet.

Quäl dich Tour

Seit Sommer 2008 treffen sich gut zwei Dutzend Sport-Verrückte, um von Stadtlohn nach Norderney zu radeln. Immerhin über 230 km - und das an einem Tag. Das alles für einen guten Zweck. Im Fahrer-Team aktiv mit im Sattel sitzt Markus Weber. In neun Jahren kamen rund 65.000 Euro an Spenden für gute Zwecke zusammen. Neben den Fahrern sind es vor allem Unternehmen, die als Sponsoren den Rahmen bieten. Eine professionelle Website mit Facebook-Profil und Smartphone-App bietet den Sponsoren eine Bühne als Dankeschön. Ferner gibt es jedes Jahr ein Trikot mit allen Sponsoren. Damit jeder Cent einem guten Zweck zufließen kann, hat w+ die Seiten erstellt und pflegt diese kontinuierlich. http://www.quael-dich-tour.de/

Aktion Extranett

Der Onlinehandel wächst, während der Einzelhandel weiter schrumpft. Das wird in unseren Innenstädten immer deutlicher erkennbar. Jeder von uns trägt dazu bei, dass es immer schneller voran geht. Als immer häufiger fremdkaufender Konsument aber auch als Händler, der auf Veränderungen nicht reagiert. Ist es der Kampf Online gegen Offline? Nein. Wir erledigen in der Innenstadt ein paar Einkäufe und gehen im Café mit dem Smartphone online. Dort werden Preise verglichen, Informationen gesammelt und – immer öfter –um direkt gekauft. Wie verändert sich unser Nutzerverhalten und welche Folgen hat es für unser Umfeld? Die Wochenpost und w+ möchten mit der Aktion extranett das nötige Bewusstsein schaffen. Über Konzept und Namensentwicklung hinaus hat w+ die Aktions-Website und das Anzeigenkonzept entwickelt. Darüber hinaus liefern wir Zahlen und Fakten rund um die Thematik. http://www.aktion-extranett.de/extranett-eine-aktion-fuer-lokales-handeln/